BRANDSCHUTZ

Brände entstehen durch die Kombination von Sauerstoff, einer Zündquelle und brennbarem Material und sind im Gegensatz zu Explosionen oftmals nicht unmittelbar zu erkennen. Durch Ablagerungen im Rohrsystem oder der Anlage selbst, können gefährliche Glimmnester entstehen, die nicht sofort hohe Rauchsäulen bilden und lange Zeit unbemerkt bleiben können. Aus diesem Grund sind präventive Brandschutzmaßnahmen, sowie wirkungsvolle Überwachungs- und Löschsysteme zwingend notwendig.

Mögliche Zündquellen


Die Entstehung von Zündquellen ist vielseitig und lässt sich somit nie vollständig vermeiden:

Flammen, Funken, Elektrizität, heiße Oberflächen, Gase, Partikel, Selbstentzündungen, exotherme Reaktionen
Image
Image

Brennzahlen und Brennverhalten von Stoffen


Das Brennverhalten wird in Brennzahlen von eins bis sechs angegeben und erlaubt eine grobe Abschätzung, wie sich abgelagerter Staub entzünden und nach der Entzündung verhalten kann.

BZ 1: Kein Anbrennen (Kochsalz)
BZ 2: Kurzes Anbrennen und rasches Auslöschen (Weinsäure)
BZ 3: Örtliches Brennen oder Glimmen ohne Ausbreitung (Milchzucker)
BZ 4: Ausbreiten eines Glimmbrandes (Tabak)
BZ 5: Ausbreiten eines offenen Brandes (Schwefel)
BZ 6: Verpuffungsartiges Abbrennen (Schwarzpulver)

Brandschutztechnik von ABSAUGWERK


Das Konstruktionsprinzip unserer Anlagen beruht auf präventiven Brandschutzmaßnahmen, welche mögliche Brandherde vorausschauend eliminieren und überwachen. Dies gelingt uns durch einen maximalen Abscheidegrad, hohen Luftgeschwindigkeiten und speziellen Brandschutz-Komponenten. Gelangt trotz dieser Maßnahmen ein Funke in die Filtereinheit, wird durch einen Sensor automatisch die Löschmitteleinrichtung ausgelöst und die Anlage abgeschaltet.
Image
Image

Ihre Vorteile

  • Kosteneinsparung bis zu 50%
  • Niedrige Betriebs- und Folgekosten
  • Maximale Saugleistung
  • Sicherer Betrieb
  • Höchster Qualitätsstandard
  • Automatische Löschsysteme nach DIN/EN
  • Geeignet für große Staubmengen