ATEX MISCHBETRIEB 
ALUMINIUM & EDELSTAHL

Beim Entgraten, Polieren oder Trennen von Aluminium und Edelstahl entstehen Stäube, die durch chemische Reaktionen zu schweren Bränden oder Explosionen führen können. Wir haben einen speziellen Entstauber entwickelt, der beide Stoffe auch im Mischbetrieb zuverlässig absaugt und filtert. 

Image

Chemische Reaktion von Aluminium und Edelstahl

Die Bearbeitung von Aluminium durch z. B. Schleifen oder Sägen geht meist mit hohem Funkenflug einher. Die entstehenden Aluminiumstäube sind in Verbindung mit Sauerstoff und einer Zündquelle hochexplosiv. Daher müssen Absauganlagen sog. ATEX-Richtlinien entsprechen.

Wiederum sind Edelstahlstäube, die bei der industriellen Bearbeitung freigesetzt werden, hochgradig krebserregend und müssen gemäß der Arbeitsschutzrichtlinien speziell gefiltert werden. Dies geschieht über sog. HEPA-Filter, die Partikelgrößen ab 0,001 μm bis zu 99,995% abscheiden.

Treffen diese Stäube bspw. in einer Entgratmaschine aufeinander, entsteht durch thermische Reaktion ein selbstentzündliches Staubgemisch, dass das Bearbeitungszentrum sowie weitere Maschinen in Brand setzen kann. Wiederum sind Edelstahlstäube, die bei der industriellen Bearbeitung freigesetzt werden, hochgradig krebserregend und müssen gemäß der Arbeitsschutzrichtlinien speziell gefiltert werden. Dies geschieht über sog. HEPA-Filter, die Partikelgrößen ab 0,001 μm bis zu 99,995% abscheiden.

ATEX-konforme Absauganlagen

Um das entzündliche Staubgemisch zu entschärfen, haben wir eine spezielle Absauganlage für explosionsgefährdete Arbeitsbereiche in Industrie und Handwerk entwickelt, die auch im Umluftbetrieb sicher betrieben werden kann. Bei der Planung und Konstruktion treffen wir verschiedene Brandschutzmaßnahmen und bauen unsere Absauganlagen nach dem primären Explosionsschutzprinzip:

Image

1. Precoat-Einheit

Eine Precoat-Einheit beaufschlagt die Filter in einer Absauganlage kontinuierlich mit einem Precoatiermittel wie gelöschtem Kalk. Dies verringert die Stoffmengenkonzentration von Aluminium und Edelstahl. Die Dosierung des Precoatiermittels muss dabei exakt und kontinuierlich erfolgen und ist daher doppelt abgesichert.

2. Vorabscheider

Bevor die abgesaugten Stäube die Filtereinheit der Entstaubungsanlage erreichen, werden grobe Partikel und mögliche Funken bereits vorab abgeschieden. Dies dient neben dem Brandschutz auch zur Verlängerung der Filterstandzeit und sorgt für geringe Folgekosten. Die Filter müssen seltener abgereinigt werden, was die Stillzeiten von Bearbeitungsmaschinen maßgeblich reduziert und die Produktivität steigert.

3. Funkensensor mit Löschmitteleinrichtung

Sollte doch ein Funke die Filtereinheit erreichen oder sich wider Erwarten ein Brand bilden, löst ein Funkensensor die automatische Löschmitteleinrichtung aus (Wasser, Pulver, CO₂). Die Filtereinheit muss anschließend lediglich gereinigt und neue Filter eingesetzt werden.

4. ATEX-Bauweise

Um den ATEX-Regularien zu entsprechen, müssen Absauganlagen zündquellenfrei und elektrisch leitfähig sein sowie spezielle ATEX-Komponenten verbaut werden.

Ihre Vorteile

Eine Anlage für drei
Medien: Alu, Stahl,
Edelstahl

Max. 15 min.
Reinigungsaufwand
pro Woche

Bis zu 40% günstiger
als herkömmliche
Systeme

Geringe Betriebs- und
Folgekosten

Bis zu 30% längere
Filterstandzeit
(HEPA H14 Filter)

Aufstellung im
Innenbereich möglich

Maßgeschneiderte Systeme

Um Ihnen ein optimales und wirtschaftliches Absaugsystem zu garantieren, sind unsere Absauganlagen in verschiedenen Größen und zahlreichen Optionen erhältlich. So halten wir die Betriebs- und Folgekosten gering, für einen zukunftsfähigen Maschinenpark.

Image
Prozesse

Sägen, Trennen, Schneiden, Schleifen, Polieren, Entgraten

Medien

Staub, Feinstaub, Späne

Optionen & Varianten

  • 1
  • 2
  • 3

Filtertechnik Trockenabsaugung

Die staubhaltige Luft wird über ein Erfassungselement abgesaugt und ein Großteil der Partikel bereits in einem Vorabscheider extrahiert. Anschließend durchläuft der Luftstrom zwei Filterebenen und kann gereinigt zurück in die Halle oder nach draußen geführt werden. 

Image